Villa Terres d'OC
  Ihr Urlaub in einer Luxusvilla in Perpignan

Die Region entdecken

    Home  /  Die Region entdecken

Discover Perpignan and its surroundings

Die Languedoc-Roussillon, Ihre Garantie für eine Auszeit und vieles zu entdecken!

Die östlichen Pyrenäen und ihre Umgebung sind voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt: Kultur, Kulturerbe, Sport und Entspannung für die ganze Familie!

Mehr Infos

St. Cypriens Golfplatz (Le golfe de St. Cyprien)

St. Cyprien’s golf course

Der in 1976 eröffnete, und von den schottischen Architekten Wright & Tomlinson entworfene 27-Loch-Golfplatz von Saint-Cyprien wird alle Golfbegeisterten überzeugen. Vom Anfänger bis zum fortgeschrittenen Spieler. Drei Parcours für Jedermann: « Etang-Canigou », der 18-Loch-Qualifying-Parcours für den großen europäischen Circuit, Links-Style, und das 9-Loch « La Fôret » für ein hochtechnisches Spiel inmitten eines Pinienwaldes.

Das “Joa” Casino in Canet

Das Casino von Canet, in seinem farbenfrohen Dekor, nur 10 Minuten entfernt von Perpignan im Herzen von Canet-Plage bietet einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer. Wagen Sie Ihr Gück an den üblichen Spielautomaten oder erfreuen Sie sich am Blackjack, Poker, Roulette oder gar am « Casino War ». Entdecken Sie schnellstmöglich alle gewinnenden Jackpots! Etwas zum Wegträumen …

Der Palast der Könige von Mallorca (Le Palais des Rois de Majorque)

The palace of the Kings of Mallorca

Erbaut im letzten Viertel des dreizehnten Jahrhunderts in Perpignan und Teil der Tradition der großen Palastfestungen des späten Mittelalters. Sein Bau geht dem Papstpalast von Avignon aber auch den Schlössern Karlstejn (Tschechische Republik) und Vincennes voraus. Seine Verwandlung in ein Arsenal und seine Eingrenzung im Herzen der Zitadellen, die zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert von den Franzosen und Spaniern erbaut wurden, haben paradoxerweise zu dessen Erhaltung beigetragen …

Die Kathedrale « Saint-Jean-Baptiste »

Die Kathedrale « Saint-Jean-Baptiste » ist eine römisch-katholische Kathedrale aus dem vierzehnten Jahrhundert. Gotischer Stil, im Herzen von Perpignan und bestimmt eine Besichichting wert!

Die Stadt Collioure

Die kleine Stadt Collioure, die bei Malern sehr beliebte « Perle der Purpurküste », bietet ein unglaublich malerisches Gesamtbild. Ein wahres Postkartenmotiv, mit dem Königsschloss am Meeresufer, dem Hafen mit den typischen Holzbooten, den kleinen Kieselstränden, den Caféterrassen, der Altstadt mit den bunten Hausfassaden und dem symbolträchtigen Glockenturm mit seiner rosaroten Kuppel! Ein zauberhafter Anblick, den man von der Kapelle der Halbinsel Saint-Vincent, von der Promenade am Fuß des Schlosses oder von den Gärten Pams aus betrachten kann… Verpassen Sie nicht das « Musée d’Art Moderne » oder auch « La Cave des Dominicains ». « Le petit train » (Der kleine Zug) führt Sie in die Weinberge bis hin zur nächsten Stadt « Port-Vendres » und zwischenzeitlich werden Sie sich an einem panoramischen Ausblick von der  Burg « St. Elme » aus erfreuen können (ebenfalls zu besichtigen)!

Banyuls sur Mer

The Vermeille coast

Sicherlich ebenfalls ein Besuch wert ! Dort hat das 1. « Biodiversarium » seine Pforten geöffnet. Ein einzigartiges Projekt der Universität « Pierre et Marie Curie »: ein mediterraner Garten und ein ultra-modernes Aquarium. Ziel: auf pädagogische Weise die marine und terrestrische Biodiversität der östlichen Pyrenäen entdecken. Verpassen Sie außerdem nicht das Meeresnaturreservat für Taucher (Réserve Marine Cerbère-Banyuls). Des Weiteren, das Maillol Museum. Und die Kapelle « Notre Dame de la Salette » und die vielen Weingüter natürlich wie z. B.  « Les Terres des Templiers » …

Castelnou

Etwa zwanzig Kilometer südwestlich von Perpignan, in der Nähe von Thuir, liegt Castelnou. Eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Es liegt am Fuße des Gebirges « les Aspres » mit dem berühmten Berg « Canigou », einem mythischen katalanischen Berg. Das Schloss (das so genannte « Château Vicomtal ») musste sich, mit seiner fünfeckigen Form und Blick auf das Dorf, an die steilen und unregelmäßigen Ränder des Felsens anpassen, …

Die « Byrrh » Keller in Thuir

Im späten 19. Jahrhundert von den Brüdern Violet gegründet, gehört der « Byrrh »-Aperitif nun zu « Pernod Ricard ». Erleben Sie eine ganz besondere Führung in die Geschichte der Kultmarke der Mitte des 20. Jahrhunderts, und außerdem die Entdeckung des größten Eichenbottichs der Welt!

Villefranche-de-Conflant

Villefranche-de-Conflent gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs.  Zeuge der Vergangenheit,  bekannt durch seine mörderische Geschichte und auch durch sein sehr reiches Erbe. Lange bevor der Mensch seine architektonischen Fußabdrücke hinterließ, formte die Natur schon nach und nach die schönen Höhlen, die « Canalettes » genannt wurden, und eine prähistorische Höhle, die später befestigt werden sollte. Am Zusammenfluss von drei Tälern, und demnach durch seine strategische Position,  damals mit städtischen Charakter, war es die Hauptstadt der Region Conflent.

« Train Jaune de Cerdagne » – Der « Gelbe Zug » der Cerdagne

The Yellow Train of Cerdagne

Villefranche-de-Conflant ist auch der Ausgangspunkt des « Gelben Zuges der Cerdagne »: Die berühmte Linie des Gelben Zuges ist der Stolz und das Symbol der katalanischen Pyrenäen. Der Zug trägt die Farben von « Blut » und Gold. Er erhielt den Spitznamen « Kanarienvogel » wegen der Farbe Gold. Lassen Sie sich beeindrucken! Nehmen Sie den « Gelben Zug », der atemberaubendste Weg um die Cerdagne und den regionalen Naturpark der katalanischen Pyrenäen zu besichtigen.

Die Solaröfen von Font-Romeu und Odeillo

Font-Romeu wurde von Wissenschaftlern wegen der bemerkenswerten direkten Sonneneinstrahlung und sauberen Luft ausgewählt um die Installation der Solaröfen von Mont-Louis und Odeillo zu ermöglichen. Die Konstruktionen ergaben fortgeschrittene wissenschaftliche Analysen und dienten weltweit als Modelle für das Potential der Solarenergie und ihre vielen Anwendungen. So ist Font Romeu ein außergewöhnlicher Ort und Teil des französischen wissenschaftlichen Erbgutes.

Die Gedenkstätte oder das « mémorial » des Lagers von Rivesaltes

Das Lager von Rivesaltes (franz. „Camp de Rivesaltes“) wurde 1939 als Militärlager, Camp Maréchal Joffre – kurz Camp Joffre, errichtet und diente ab 1941 der Internierung verschiedenster Bevölkerungsgruppen, u. A. Spanier, Juden, Zigeuner oder auch Harkis. Die Gedenkstätte bestrebt, das französische neuralgische Zentrum der Erinnerung an die Internierung in Frankreich zu werden. Sicherlich ein Besuch wert, schcon allein wegen des pädagogischen Ansatzes, der Magie und Dimension des Museums, und der strengen und respektvollen Schönheit des Gebäudes (nach den Plänen des renommierten Architekten Rudy Ricciotti).

Die Festung von Salses

Die Festung von « Salses le Château » ist ein Beispiel der militärischen Architektur und des Übergangs zwischen den mittelalterlichen Burgen und Bastionen der Moderne. An der Grenze zwischen der Languedoc und der Roussillon, zwischen den Bergen und dem Meer, war Salses der Außenposten des Königreichs Spaniens gegen Frankreich im sechzehnten Jahrhundert.

Das prähistorische Museum von Tautavel

Das prähistorische Museum von Tautavel ist ein Familienausflug in die Vergangenheit. Europäisches Zentrum für Urgeschichte, ein Komplex, der um den Tautavel-Mann herum gebaut wurde. Es präsentiert die Geschichte der Menschheit in Europa seit dem ersten Europäer, vor den Toren der Geschichte…

Die Schluchten von « La Fou » (Les Gorges de La Fou) in Arles-sur-Tech

The Gorges of La Fou in Arles-sur-Tech

Ein Naturschutzgebiet von ca. 2 km. in Arles sur Tech. Auf dem Weg nach « Prats de Mollo » erheben sich gigantische rote Klippen zum Himmel. Sie zeigen bereits die « Härte » des Ortes und die beängstigenden Tiefen des Abgrunds. Der wilde Strom, der unter der Brücke fließt, wird « La Fou » (ein altes katalanisches Wort, was « Abgrund » bedeutet) genannt, weil er eben 2 km am Ende eines schmalen Abschnitts durch den steinigen Berg überquert…

Die Ödländer und Feenkamine von Ille-sur-Têt (Les Orgues d’Ille-sur-Têt)

« Les Orgues », nördlich von « Ille sur Tet », am linken Ufer des Flusses Têt, nennen die Geographen « Ödländer »und « Feenkamine », die aufgrund des durchlaufenden Wassers und der natürlichen Erosion so geformt sind. Es handelt sich hier um eine einzigartige Landschaft mit bunten Reliefs aus Ton und Sand, seit 5 Millionen Jahren in der Têt abgelagert da durch das Wasser aus den Pyrenäen gerissen. Ein Spaziergang von etwa einer Stunde führt Sie in dieses Meisterwerk der Natur. Freie Fahrt für Phantasie und Emotionen!

Der Sigean Africa Tierpark (Aude Departement)

The Sigean African Reserve

Das « Réserve africain de Sigean » ist ein privater Zoo an der Mittelmeerküste, weniger als 30 Minuten von Perpignan entfernt, in der Stadt Sigean, westlich der « Berre » (Küstenfluss) und südlich der « Etangs » (Teiche), die die Languedoc-Küste auszeichnen. Der Tierpark streckt sich aus über 300 Hektare mit mehr als 3 800 Tieren (über 2 000 Vögel, 900 Säugetiere und 900 Reptilien) und beherbergt mindestens 160 verschiedene Tiertarten.

Die Kitesurf Spots in Leucate (Aude department)

Ganz in der Nähe (Aude), die Orte « Leucate » und « l’Etang de La Palme » verfügen über mehrere Kite-Surfschulen. Ein einzigartiger Gleitsport, der für alle zugänglich ist. Weitere Informationen auf der Website « WindyKite »

Besuchen Sie die Austernanlagen in Leucate (Aude department)

Oyster parks visits in Leucate

Austernanlagen in Leucate: Fischer und Austernzüchter des « Centre Ostréicole » werden Ihnen ihre Handwerkskunst vorzeigen! Entdecken Sie den Handel mit Meeresfischen und die Welt der Austernzucht und schlendern Sie entlang der Teiche zu den Austernbänken. Gustativer Genuß inbegriffen!

Auf der anderen Seite der Pyrenäen

Spanien ist nur zwei Schritte entfernt: eine sehr kurze Fahrt über die A9 und Sie können Figueras und das Dali Museum, Rosas, Cadaqués, Besalú, Olot, Girona, oder warum nicht Barcelona besuchen!

Mehr Infos

Einige Panoramas der östlichen Pyrenäen …

The Vermeille coast Oyster park in Leucate Sigean African Reserve Saint John Baptiste Cathedral in Perpignan The palace of the Kings of Mallorca Badlands and fairy chimneys of Ille-sur-Tet Solar oven St. Cyprien’s Golf Course The gorges of La Fou Font Romeu The bell tower of Collioure The Canigou Banyuls sur Mer The Canigou The Yellow Train of Cerdagne

Mehr Infos

Glücksehlichkeit und Entspannung garantiert

The Vermeille coast at 15 mns of the Villa

Die atemberaubende Region, ihr reiches Kulturerbe und die vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten wird Kenner faszinieren! Genießen Sie unsere authentischen gastronomischen Spezialitäten, entdecken Sie eine Weinregion, die zunehmend an Anerkennng gewinnt, und die lokale Obstproduktion, die über die berühmte Aprikose hinausgeht: probieren Sie zum Beispiel mal die Roussillon-Erdbeeren, sie schmecken köstlich!

Die VILLA TERRES D’OC ist der ideale Ausgangspunkt, um dieses reiche und privilegierte Reiseziel zu entdecken und genießen…

Ideal positioniert am Stadtrand von Perpignan

A harmonious and enchanting outdoor area

Die VILLA TERRES D’OC befindet im Herzen des Roussillon, nur wenige Minuten von den Sandstränden des Mittelmeers entfernt.
Erbaut in einer gehobenen Gegend östlich von Perpignan, sind Sie schnell an den Stränden, und genießen ebenfalls die Vorteile der Stadt!

Lust auf Shoppen? Das kommerzielle Zentrum « Chateau Roussillon »   Supermarkt, Bekleidungsgeschäfte, Restaurants, etc.) befindet sich nur 1 Minute Fahrtzeit von der Villa entfernt.  Und das « Mas Guerido » in nur 5 Minuten (Bauzentrum, Bio und lokale Geschäfte, multi-mediamarkt, etc…).
Im Stadtzentrum, nur 10 Minuten entfernt finden Sie eine Vielzahl kleiner Geschäfte und Boutiquen, Kinos (Kino-Center in nur 5 Minuten), viele lokale Produzenten, Märkte sowie bekannte Markengeschäfte: « Lafayette Galleries », FNAC…

« Sie werden also keine Sekunde verlieren, um einzukaufen und dann die Zeit zu genießen, unsere schöne Region zu entdecken… »

Discover Perpignan and its surroundings

The Roussillon, your guarantee for a time out and lots to discover!

The Eastern Pyrenees and its surroundings are full of surprising gems to discover: culture, heritage, sports and relaxation will delight the whole family!

Mehr Infos

St. Cyprien’s golf course (Le golfe de St. Cyprien)

St. Cyprien’s golf course

Opened in 1976 and designed by the Scottish architects Wright & Tomlinson, the 27 holes of Saint-Cyprien’s Golf course will delight all golf enthusiasts, from beginners to advanced players. Three courses for everyone: « Etang-Canigou », the 18-hole qualifying course for the great European circuit, links-style, and the 9-hole « La Fôret” for a highly technical game in the middle of a pine forest.

The “Joa” Casino in Canet

10 Minutes from Perpignan in the heart of Canet-Plage, facing the sea, the casino of Canet offers breathtaking views of the Mediterranean. In a colourful decor, come and play the slot machines, or try your luck at blackjack, poker, roulette or the battle. Discover all the winning jackpots right now! Something to dream …

The palace of the Kings of Mallorca (Le Palais des Rois de Majorque)

The palace of the Kings of Mallorca

Built in the last quarter of the thirteenth century, the palace of the kings of Mallorca in Perpignan is part of the tradition of the great palace-fortresses of the late Middle Ages. Its construction precedes decades to the Avignon Popes’ Palace or the castles of Karlstejn (Czech Republic) and Vincennes. Its transformation into an arsenal and its confinement in the heart of the citadels, built between the fifteenth and seventeenth century by the French and Spanish, have paradoxically contributed to its preservation …

Saint-John-Baptiste Cathedral (La Cathédrale Saint-Jean-Baptiste)

Saint-John-Baptiste Cathedral is a Roman Catholic cathedral dating from the fourteenth century. Gothic style, to be discovered in the heart of Perpignan.

The village of Collioure

The bell tower of Collioure

The Catalan jewel of the Côte Vermeille! Collioure is full of small alleys, one more charming than the other. The configuration and the beauty of this small village have always conferred an extraordinary brightness, which attracted over time many painters, including Matisse and Dali. There you will also find the Royal Castle, built in the VIIᵉ century and rebuilt from the XIIIᵉ till the XVIIᵉ century and the Museum of Modern Art or the Cave of the Dominicans which you should not fail to visit. The little train of Collioure will allow you to travel through the vineyards towards Port-Vendres and enjoy an exceptional view from the Fort St. Elme (which is also worth a visit!).

The village of Banyuls sur Mer

The Vermeille coast

You should also visit Banyuls-sur-Mer: The 1st Biodiversarium opened its doors there. A Mediterranean garden and aquarium (open to the public since 1885) are waiting for you. Both spots together present the Eastern Pyrenees’ marine and terrestrial biodiversity. The Marine Nature Reserve for diving fans, the Maillol Museum, The Chapel “Notre Dame de la Salette”, and the many wineries including the “Terres des Templiers” …

The village of Castelnou

About twenty kilometers south-west of Perpignan, close to Thuir, you’ll find Castelnou which is one of the most beautiful villages in France. It is perched at the foot of the “Aspres” with in the background, the famous mountain top “Canigou”, a mythical Catalan mountain. Overlooking the village, the viscountal castle had to adapt its pentagonal shape to the steep and irregular edges of the rock that hosts it …

The cellars of Byrrh in Thuir

Founded by the brothers Violet in the late 19th century, the Byrrh aperitif is now owned by Pernod Ricard. A very special guided visit will introduce you to the history of the iconic brand of the mid-20th century and you’ll be privileged to see the tallest and largest oak vat in the world.

The village of Villefranche-de-Conflant

Ranked amongst the most beautiful villages of France, Villefranche-de-Conflent is a witness of the past and reveals through its murderous history also a very rich heritage. Long before man left its architectural footprints, nature already formed little by little the beautiful cavities called “Canalettes” and a prehistoric cave which would be fortified later. At the confluence of three valleys, its strategic position justified it being the capital Conflent …

The Yellow Train of Cerdagne « Train Jaune de Cerdagne »

The Yellow Train of Cerdagne

Villefranche-de-Conflant is also the starting point of the Yellow Train of Cerdagne: the famous line of the Yellow Train is the pride and symbol of the Catalan Pyrenees. The train carries the colours, “blood” and gold. Because of the colour gold, its nickname is « canary. » Taking the Yellow Train is the most breathtaking way to access the Cerdagne and the Regional Natural Park of the Catalan Pyrenees. You will be impressed!

The Solar Ovens of Font-Romeu and Odeillo

Font-Romeu was elected by scientists to accommodate the installation of the solar furnaces of Mont-Louis and Odeillo because of its remarkable direct sunlight and clean air. These constructs allowed advanced scientific analysis and they served as models in the world, demonstrating the potential of solar energy and its many applications. As such, Font Romeu is an exceptional site and part of the French scientific heritage.

The Memorial of the Camp of Rivesaltes

The memorial of Rivesaltes aspires to become the neuralgic center of the memory of internment in France. By its educational ambition, the number of communities whose nationals were interned or received – Spaniards, Jews, Gypsies or harkis – through the magic and dimensions of the museum site and the austere and respectful beauty of the building.

The fortress of Salses

The fortress of Salses le Château is an example of military architecture and of the transition between the medieval castles and bastions of the modern era. At the limit of the boundary between Languedoc and Roussillon, between the mountains and the sea, Salses was the outpost of the Kingdom of Spain against France in the sixteenth century.

The Prehistorical Museum of Tautavel

The Prehistorical Museum of Tautavel is a family trip to the past. The Prehistorical Museum of Tautavel, European Centre of Prehistory is a complex built around the Tautavel Man. It presents the history of humanity in Europe since the first European to the gates of History …

The Gorges of « la Fou » in Arles-sur-Tech

The Gorges of La Fou in Arles-sur-Tech

A nature reserve of 2 km. in Arles sur Tech. On the road to Prats de Mollo, gigantic red cliffs arise to heaven. They already reveal the harshness of the site and the frightening depths of the abyss. The wild stream flowing under the bridge is called “La Fou” (an old Catalan word meaning precipice) because it just crossed 2 km at the bottom of a narrow cut through the stony mountain

The badlands and fairy chimneys of Ille-sur-Têt « Les Orgues d’Ille-sur-Têt »

Les Orgues” located north of Ille sur Tet, on the left bank of the river Tet, are precisely what geographers call « Badlands » and « fairy chimneys”. They’re sculptured this way due to the water running through and natural erosion. It is a unique landscape with colorful reliefs that water has carved in clay and sand, torn from the Pyrenean mountains and deposited in the Tet since 5 million years. A walk of about an hour takes you inside this masterpiece of nature and will challenge your imagination and emotion!

The Sigean African Reserve (Aude department)

The Sigean African Reserve

The Sigean African Reserve is a private zoo located on the Mediterranean coast, less than 30 minutes from Perpignan, in the town of Sigean, west of the Berre and south of the ponds that distinguish the Languedoc coast. It claims to give home to more than 3 800 animals (over 2 000 birds, 900 mammals and 900 reptiles) of at least 160 different species on 300 hectares.

The Kite surf Spots in Leucate (Aude department)

Very nearby, Leucate and the pond of La Palme in the Aude have several Kite surfing schools. A unique sliding sport accessible to all. More information on the site WindyKite.

Oyster parks visits in Leucate (Aude department)

Oyster parks visits in Leucate

Oyster park in Leucate Fishermen and oyster farmers of the Oyster Centre will introduce you to their artisanry! Embark to discover the trade of sea fishing and the world of oyster farming, strolling along the pond to the oyster beds. Scenery and tasting on the menu!

On the other side of the Pyrenees

Spain is only two steps away: a very short ride via the A9 and you can visit Figueras and the Dali Museum, Roses, Cadaqués, Besalú, Olot, Girona or why not Barcelona!

Mehr Infos

A few Panoramas of the Eastern Pyrenees …

The Vermeille coast Oyster park in Leucate Sigean African Reserve Saint John Baptiste Cathedral in Perpignan The palace of the Kings of Mallorca Badlands and fairy chimneys of Ille-sur-Tet Solar oven St. Cyprien’s Golf Course The gorges of La Fou Font Romeu The bell tower of Collioure The Canigou Banyuls sur Mer The Canigou The Yellow Train of Cerdagne

Mehr Infos

error: Inhalt ist geschützt !