Villa Terres d'OC
  Ihr Urlaub in einer Luxusvilla in Perpignan

Die Region entdecken

    Home  /  Die Region entdecken

Your luxurious villa

Die Languedoc-Roussillon, Ihre Garantie fĂŒr eine Auszeit und vieles zu entdecken!

Die östlichen PyrenĂ€en und ihre Umgebung sind voller Überraschungen, die es zu entdecken gilt: Kultur, Kulturerbe, Sport und Entspannung fĂŒr die ganze Familie!

Mehr Infos

St. Cypriens Golfplatz (Le golfe de St. Cyprien)

Der in 1976 eröffnete, und von den schottischen Architekten Wright & Tomlinson entworfene 27-Loch-Golfplatz von Saint-Cyprien wird alle Golfbegeisterten ĂŒberzeugen. Vom AnfĂ€nger bis zum fortgeschrittenen Spieler. Drei Parcours fĂŒr Jedermann: « Etang-Canigou », der 18-Loch-Qualifying-Parcours fĂŒr den großen europĂ€ischen Circuit, Links-Style, und das 9-Loch « La FĂŽret » fĂŒr ein hochtechnisches Spiel inmitten eines Pinienwaldes.

Das “Joa” Casino in Canet

Das Casino von Canet, in seinem farbenfrohen Dekor, nur 10 Minuten entfernt von Perpignan im Herzen von Canet-Plage bietet einen atemberaubenden Blick auf das Mittelmeer. Wagen Sie Ihr GĂŒck an den ĂŒblichen Spielautomaten oder erfreuen Sie sich am Blackjack, Poker, Roulette oder gar am « Casino War ». Entdecken Sie schnellstmöglich alle gewinnenden Jackpots! Etwas zum WegtrĂ€umen …

Der Palast der Könige von Mallorca (Le Palais des Rois de Majorque)

Erbaut im letzten Viertel des dreizehnten Jahrhunderts in Perpignan und Teil der Tradition der großen Palastfestungen des spĂ€ten Mittelalters. Sein Bau geht dem Papstpalast von Avignon aber auch den Schlössern Karlstejn (Tschechische Republik) und Vincennes voraus. Seine Verwandlung in ein Arsenal und seine Eingrenzung im Herzen der Zitadellen, die zwischen dem 15. und 17. Jahrhundert von den Franzosen und Spaniern erbaut wurden, haben paradoxerweise zu dessen Erhaltung beigetragen …

Die Kathedrale « Saint-Jean-Baptiste »

Die Kathedrale « Saint-Jean-Baptiste » ist eine römisch-katholische Kathedrale aus dem vierzehnten Jahrhundert. Gotischer Stil, im Herzen von Perpignan und bestimmt eine Besichichting wert!

Die Stadt Collioure

Die kleine Stadt Collioure, die bei Malern sehr beliebte « Perle der PurpurkĂŒste », bietet ein unglaublich malerisches Gesamtbild. Ein wahres Postkartenmotiv, mit dem Königsschloss am Meeresufer, dem Hafen mit den typischen Holzbooten, den kleinen KieselstrĂ€nden, den CafĂ©terrassen, der Altstadt mit den bunten Hausfassaden und dem symboltrĂ€chtigen Glockenturm mit seiner rosaroten Kuppel! Ein zauberhafter Anblick, den man von der Kapelle der Halbinsel Saint-Vincent, von der Promenade am Fuß des Schlosses oder von den GĂ€rten Pams aus betrachten kann… Verpassen Sie nicht das « MusĂ©e d’Art Moderne » oder auch « La Cave des Dominicains ». « Le petit train » (Der kleine Zug) fĂŒhrt Sie in die Weinberge bis hin zur nĂ€chsten Stadt « Port-Vendres » und zwischenzeitlich werden Sie sich an einem panoramischen Ausblick von der  Burg « St. Elme » aus erfreuen können (ebenfalls zu besichtigen)!

Banyuls sur Mer

Sicherlich ebenfalls ein Besuch wert ! Dort hat das 1. « Biodiversarium » seine Pforten geöffnet. Ein einzigartiges Projekt der UniversitĂ€t « Pierre et Marie Curie »: ein mediterraner Garten und ein ultra-modernes Aquarium. Ziel: auf pĂ€dagogische Weise die marine und terrestrische BiodiversitĂ€t der östlichen PyrenĂ€en entdecken. Verpassen Sie außerdem nicht das Meeresnaturreservat fĂŒr Taucher (RĂ©serve Marine CerbĂšre-Banyuls). Des Weiteren, das Maillol Museum. Und die Kapelle « Notre Dame de la Salette » und die vielen WeingĂŒter natĂŒrlich wie z. B.  « Les Terres des Templiers » …

Castelnou

Etwa zwanzig Kilometer sĂŒdwestlich von Perpignan, in der NĂ€he von Thuir, liegt Castelnou. Eines der schönsten Dörfer Frankreichs. Es liegt am Fuße des Gebirges « les Aspres » mit dem berĂŒhmten Berg « Canigou », einem mythischen katalanischen Berg. Das Schloss (das so genannte « ChĂąteau Vicomtal ») musste sich, mit seiner fĂŒnfeckigen Form und Blick auf das Dorf, an die steilen und unregelmĂ€ĂŸigen RĂ€nder des Felsens anpassen, …

Die « Byrrh » Keller in Thuir

Im spĂ€ten 19. Jahrhundert von den BrĂŒdern Violet gegrĂŒndet, gehört der « Byrrh »-Aperitif nun zu « Pernod Ricard ». Erleben Sie eine ganz besondere FĂŒhrung in die Geschichte der Kultmarke der Mitte des 20. Jahrhunderts, und außerdem die Entdeckung des grĂ¶ĂŸten Eichenbottichs der Welt!

Villefranche-de-Conflant

Villefranche-de-Conflent gehört zu den schönsten Dörfern Frankreichs.  Zeuge der Vergangenheit,  bekannt durch seine mörderische Geschichte und auch durch sein sehr reiches Erbe. Lange bevor der Mensch seine architektonischen FußabdrĂŒcke hinterließ, formte die Natur schon nach und nach die schönen Höhlen, die « Canalettes » genannt wurden, und eine prĂ€historische Höhle, die spĂ€ter befestigt werden sollte. Am Zusammenfluss von drei TĂ€lern, und demnach durch seine strategische Position,  damals mit stĂ€dtischen Charakter, war es die Hauptstadt der Region Conflent.

« Train Jaune de Cerdagne » – Der « Gelbe Zug » der Cerdagne

Villefranche-de-Conflant ist auch der Ausgangspunkt des « Gelben Zuges der Cerdagne »: Die berĂŒhmte Linie des Gelben Zuges ist der Stolz und das Symbol der katalanischen PyrenĂ€en. Der Zug trĂ€gt die Farben von « Blut » und Gold. Er erhielt den Spitznamen « Kanarienvogel » wegen der Farbe Gold. Lassen Sie sich beeindrucken! Nehmen Sie den « Gelben Zug », der atemberaubendste Weg um die Cerdagne und den regionalen Naturpark der katalanischen PyrenĂ€en zu besichtigen.

Die Solaröfen von Font-Romeu und Odeillo

Font-Romeu wurde von Wissenschaftlern wegen der bemerkenswerten direkten Sonneneinstrahlung und sauberen Luft ausgewĂ€hlt um die Installation der Solaröfen von Mont-Louis und Odeillo zu ermöglichen. Die Konstruktionen ergaben fortgeschrittene wissenschaftliche Analysen und dienten weltweit als Modelle fĂŒr das Potential der Solarenergie und ihre vielen Anwendungen. So ist Font Romeu ein außergewöhnlicher Ort und Teil des französischen wissenschaftlichen Erbgutes.

Die GedenkstÀtte oder das « mémorial » des Lagers von Rivesaltes

Das Lager von Rivesaltes (franz. „Camp de Rivesaltes“) wurde 1939 als MilitĂ€rlager, Camp MarĂ©chal Joffre – kurz Camp Joffre, errichtet und diente ab 1941 der Internierung verschiedenster Bevölkerungsgruppen, u. A. Spanier, Juden, Zigeuner oder auch Harkis. Die GedenkstĂ€tte bestrebt, das französische neuralgische Zentrum der Erinnerung an die Internierung in Frankreich zu werden. Sicherlich ein Besuch wert, schcon allein wegen des pĂ€dagogischen Ansatzes, der Magie und Dimension des Museums, und der strengen und respektvollen Schönheit des GebĂ€udes (nach den PlĂ€nen des renommierten Architekten Rudy Ricciotti).

Die Festung von Salses

Die Festung von « Salses le ChĂąteau » ist ein Beispiel der militĂ€rischen Architektur und des Übergangs zwischen den mittelalterlichen Burgen und Bastionen der Moderne. An der Grenze zwischen der Languedoc und der Roussillon, zwischen den Bergen und dem Meer, war Salses der Außenposten des Königreichs Spaniens gegen Frankreich im sechzehnten Jahrhundert.

Das prÀhistorische Museum von Tautavel

Das prĂ€historische Museum von Tautavel ist ein Familienausflug in die Vergangenheit. EuropĂ€isches Zentrum fĂŒr Urgeschichte, ein Komplex, der um den Tautavel-Mann herum gebaut wurde. Es prĂ€sentiert die Geschichte der Menschheit in Europa seit dem ersten EuropĂ€er, vor den Toren der Geschichte…

Die Schluchten von « La Fou » (Les Gorges de La Fou) in Arles-sur-Tech

Ein Naturschutzgebiet von ca. 2 km. in Arles sur Tech. Auf dem Weg nach « Prats de Mollo » erheben sich gigantische rote Klippen zum Himmel. Sie zeigen bereits die « HĂ€rte » des Ortes und die beĂ€ngstigenden Tiefen des Abgrunds. Der wilde Strom, der unter der BrĂŒcke fließt, wird « La Fou » (ein altes katalanisches Wort, was « Abgrund » bedeutet) genannt, weil er eben 2 km am Ende eines schmalen Abschnitts durch den steinigen Berg ĂŒberquert…

Die ÖdlĂ€nder und Feenkamine von Ille-sur-TĂȘt (Les Orgues d’Ille-sur-TĂȘt)

« Les Orgues », nördlich von « Ille sur Tet », am linken Ufer des Flusses TĂȘt, nennen die Geographen « ÖdlĂ€nder »und « Feenkamine », die aufgrund des durchlaufenden Wassers und der natĂŒrlichen Erosion so geformt sind. Es handelt sich hier um eine einzigartige Landschaft mit bunten Reliefs aus Ton und Sand, seit 5 Millionen Jahren in der TĂȘt abgelagert da durch das Wasser aus den PyrenĂ€en gerissen. Ein Spaziergang von etwa einer Stunde fĂŒhrt Sie in dieses Meisterwerk der Natur. Freie Fahrt fĂŒr Phantasie und Emotionen!

Der Sigean Africa Tierpark (Aude Departement)

Das « RĂ©serve africain de Sigean » ist ein privater Zoo an der MittelmeerkĂŒste, weniger als 30 Minuten von Perpignan entfernt, in der Stadt Sigean, westlich der « Berre » (KĂŒstenfluss) und sĂŒdlich der « Etangs » (Teiche), die die Languedoc-KĂŒste auszeichnen. Der Tierpark streckt sich aus ĂŒber 300 Hektare mit mehr als 3 800 Tieren (ĂŒber 2 000 Vögel, 900 SĂ€ugetiere und 900 Reptilien) und beherbergt mindestens 160 verschiedene Tiertarten.

Die Kitesurf Spots in Leucate (Aude department)

Ganz in der NĂ€he (Aude), die Orte « Leucate » und « l’Etang de La Palme » verfĂŒgen ĂŒber mehrere Kite-Surfschulen. Ein einzigartiger Gleitsport, der fĂŒr alle zugĂ€nglich ist. Weitere Informationen auf der Website « WindyKite »

Besuchen Sie die Austernanlagen in Leucate (Aude department)

Austernanlagen in Leucate: Fischer und AusternzĂŒchter des « Centre OstrĂ©icole » werden Ihnen ihre Handwerkskunst vorzeigen! Entdecken Sie den Handel mit Meeresfischen und die Welt der Austernzucht und schlendern Sie entlang der Teiche zu den AusternbĂ€nken. Gustativer Genuß inbegriffen!

Auf der anderen Seite der PyrenÀen

Spanien ist nur zwei Schritte entfernt: eine sehr kurze Fahrt ĂŒber die A9 und Sie können Figueras und das Dali Museum, Rosas, CadaquĂ©s, BesalĂș, Olot, Girona, oder warum nicht Barcelona besuchen!

GlĂŒcksehlichkeit und Entspannung garantiert

Die atemberaubende Region, ihr reiches Kulturerbe und die vielen kulturellen SehenswĂŒrdigkeiten und AktivitĂ€ten wird Kenner faszinieren! Genießen Sie unsere authentischen gastronomischen SpezialitĂ€ten, entdecken Sie eine Weinregion, die zunehmend an Anerkennng gewinnt, und die lokale Obstproduktion, die ĂŒber die berĂŒhmte Aprikose hinausgeht: probieren Sie zum Beispiel mal die Roussillon-Erdbeeren, sie schmecken köstlich!

Die VILLA TERRES D’OC ist der ideale Ausgangspunkt, um dieses reiche und privilegierte Reiseziel zu entdecken und genießen…

Ideal positioniert am Stadtrand von Perpignan

Die VILLA TERRES D’OC befindet im Herzen des Roussillon, nur wenige Minuten von den SandstrĂ€nden des Mittelmeers entfernt.
Erbaut in einer gehobenen Gegend östlich von Perpignan, sind Sie schnell an den StrĂ€nden, und genießen ebenfalls die Vorteile der Stadt!

Lust auf Shoppen? Das kommerzielle Zentrum « Chateau Roussillon »   Supermarkt, BekleidungsgeschĂ€fte, Restaurants, etc.) befindet sich nur 1 Minute Fahrtzeit von der Villa entfernt.  Und das « Mas Guerido » in nur 5 Minuten (Bauzentrum, Bio und lokale GeschĂ€fte, multi-mediamarkt, etc…).
Im Stadtzentrum, nur 10 Minuten entfernt finden Sie eine Vielzahl kleiner GeschĂ€fte und Boutiquen, Kinos (Kino-Center in nur 5 Minuten), viele lokale Produzenten, MĂ€rkte sowie bekannte MarkengeschĂ€fte: « Lafayette Galleries », FNAC…

« Sie werden also keine Sekunde verlieren, um einzukaufen und dann die Zeit zu genießen, unsere schöne Region zu entdecken… »

Mehr Infos

ï»ż
error: Inhalt ist geschĂŒtzt !